Gesund in Hessen

Das hessische Gesundheitsportal

Thema: Hessische Krebsprävention

Hessische Krebspräventionsinitiative


Vorsorge ist das beste Mittel gegen den Krebs, je früher eine Erkrankung erkannt werden, desto effizienter kann dagegen vorgegangen werden.

 

 

Laut Grafik_ Pfeil nach rechts dem Hessischen Gesundheitsbericht hatten im Jahr 2009 130.000 Männer und 112.000 Frauen die Diagnose Krebs. Bundesweit sind im Laufe ihres Lebens rund 38 Prozent der Frauen und 47 Prozent der Männer betroffen.

 

Brustkrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs sind in Hessen als Neuerkrankungen die häufigsten Krebsarten bei Frauen. Männer erkranken zumeist an Prostatakrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs. Bei den rund 140 Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren, die in Hessen jährlich neu erkranken, sind Leukämien und Hirntumore sowie Lymphknotenkrebs am verbreitetesten. Zwar liegen die Heilungsraten hier bei 80 Prozent – dennoch ist Krebs immer noch die zweithäufigste Todesursache bei Kindern.  

Weitere wichtige Informationen, sowie verschiedene Aktionen und Initiativen finden Sie im Internet unter Grafik_ Pfeil nach rechts www.dubistkostbar.de

 

 
Arzttermin (berwis_pixelio.de)Regelmäßig zur Vorsorge

Bundesweit bleibt die Vorsorgerate leider deutlich hinter dem zurück, was optimal wäre. Die Gründe sind vielfältiger Natur: Unwissenheit aber auch Angst, Scham oder ganz einfach der ‚innere Schweinehund‘ halten die Menschen ab, sich für entsprechende Vorsorgebehandlungen zu entscheiden.

Zusammen mit der Landesärztekammer, der Landesapothekerkammer, den Krebsselbsthilfegruppen, dem Landfrauenverband, dem Landessportbund, den Krankenkassen und Kommunen werden das Hessische Sozialministerium, die Hessische Krebsgesellschaft und die Stiftung Leben mit Krebs Aktionen anbieten, die die Motivation, an der Krebsvorsorge teilzunehmen, erhöhen sollen.

 

 


 

Download: 

Symbol:Download  .pdf  Programmheft Auftaktveranstaltung Krebsprävention 2012

  .pdf  Artikel Hessisches Ärzteblatt

Seitenanfang